• Schnelle Lieferung
    Datenschutz
    Käuferschutz
  • Sichere Zahlung
    durch
    SSL-Verschlüsselung
  • Alle Sendungen
    nach Deutschland nur 2,90 €
    ab 40,00 € versandkostenfrei
  • Alle Büchersendungen
    nach Deutschland
    versandkostenfrei
Einkaufswagen
leer

Ronja Räubertochter

von Astrid Lindgren und Ilon Wikland (Illustrationen)

"In der Nacht, als Ronja geboren wurde, rollte der Donner über die Berge. Ja, es war eine Gewitternacht, dass sich selbst alle Unholde, die im Mattiswald hausten, erschrocken verkrochen …" Mitten im Wald, zwischen Räubern, Graugnomen und Wilddruden, wächst Ronja, die Tochter des Räuberhauptmanns Mattis, auf. Ein mutiges, selbstbewusstes und starkes Mädchen. Als Ronja zehn Jahre alt ist, trifft sie auf ihren Streifzügen Birk, den Räubersohn aus der verfeindeten Sippe der Borka-Räuber. Und als die Eltern den beiden verbieten, Freunde zu sein, fliehen Ronja und Birk in die Wälder und ziehen in die Bärenhöhle.

Dort erleben die beiden zusammen viele Abenteuer, sie retten einander verlässlich das Leben und es entsteht eine tiefe, echte Freundschaft, die alle Grenzen überwindet, die ihnen durch die Feindschaft der Väter Mattis und Borka zunächst vermittelt wurden. Und durch die Freundschaft zwischen den beiden Heranwachsenden vermag die große Kluft zwischen den Familien langsam zu heilen...

Astrid Lindgrens letztes, großes Kinderbuch, das 1981 fertiggestellt wurde, übt eine tiefe Faszination auf heranwachsende Kinder aus. Denn die Entschlossenheit der beiden Kinder Ronja und Birk und gleichsam ihr Weg in die Unabhängigkeit von den Eltern vermag alte Strukturen zu überwinden und den Weg in eine neue Zukunft, jenseits der Räuberei und der Feindschaften zu ebnen. Freiheit, Emanzipation, Treue, Respekt, Freundschaft, Liebe und die Überwindung von Vorurteilen gehören zu den zentralen Themen, die dieses wunderbare Kinderbuch zu einem pädagogisch wertvollen, zeitlosen und heiß geliebten Klassiker machen.
14,90 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / 15,40 € (A)

Lieferzeit:  1 bis 2 Werktage

14,90 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / 15,40 € (A)
VersandkostenfreiKlassikerAusgezeichnetIn Deutschland hergestellt
Verlag

Oetinger

Auflage

1982

Einband

Festeinband

Seitenzahl

240

Maße

15,8 x 21 cm

Gewicht

450 g

Artikelnummer

1943_VOE_978-3-7891-2940-7

Aus dem Schwedischen von Anna-Liese Kornitzky.

Auszeichnungen:
1/1983 | Buch des Monats (Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur)

Astrid Lindgren - allein den Namen der weltbekannten, schwedischen Kinderbuchautorin zu hören, ruft wohl in jedem von uns eine reiche Fülle an bunten, fröhlichen Kindheitserinnerungen hervor. Erinnerungen an ihre unvergesslichen Kinderbücher. Und deren zeitlose Charaktere, die uns und unsere Kindern auf den Flügeln der Fantasie mitnehmen und träumen lassen.

Astrid Lindgren, 1907 als Tochter einfacher Leute auf dem Hof Näs in Södra Vi bei Vimmerby geboren, hat ihre eigene Kindheit als glücklich und unbeschwert beschrieben. Als Grund dafür nannte sie zwei Dinge, "Geborgenheit und Freiheit". Das ist bemerkenswert, denn tatsächlich benennt sie damit zwei Grundwerte einer erfüllten Kindheit: Geschützt und gehüllt von den Eltern, begleitet und in Sicherheit selbst die Welt Schritt für Schritt entdecken zu dürfen, um schließlich in Freiheit entlassen zu werden. In ihren Büchern hat Astrid Lindgren es geschafft, auf kindgerechte und sehr humorvolle Weise diese Werte widerzuspiegeln - und gleichzeitig unsterbliche Kinderhelden zu erschaffen, die von Mut, Freundschaft, Hilfsbereitschaft, von ganz viel Neugier und manchmal auch von ausgelassenen Kinderstreichen erzählen.

Mit vielen renommierten Preisen - etwa dem Friedenspreis des deutschen Buchhandels und dem alternativen Nobelpreis - wurde das Werk von Astrid Lindgren ausgezeichnet. Denn sie war nicht nur eine großartige Erzählerin der bunten, fröhlichen Kinderwelten. Sie hat auch die leisen, nachdenklichen Töne zu erzählen gewusst, die ehrlich und tief ins Herz gehen.

Am 12. Juni 1946 gründete der Buchhändler Friedrich Oetinger in Hamburg den gleichnamigen Verlag. Zunächst wurden im Verlagshaus Friedrich Oetinger diverse wirtschafts- und sozialwissenschaftliche sowie pädagogische Schriften verlegt. Mit seiner Reise nach Schweden zu einem Treffen mit der Kinderbuchautorin Astrid Lindgren hat Friedrich Oetinger 1949 einen Meilenstein für den Oetinger Verlag gesetzt. Er erwarb die Rechte an ihrem Kinderbuch "Pippi Langstrumpf" und verlegte in den folgenden Jahren auch alle anderen Astrid Lindgren Bücher. So wurde der Oetinger Verlag zu einem Wegbereiter für skandinavische Kinderliteratur in Deutschland. Heute umfasst das große Hamburger Verlagshaus mehrere Verlage, unter anderem den Ellermann Verlag.