• Schnelle Lieferung
    Datenschutz
    Käuferschutz
  • Sichere Zahlung
    durch
    SSL-Verschlüsselung
  • Alle Sendungen
    nach Deutschland nur 2,90 €
    ab 40,00 € versandkostenfrei
  • Alle Büchersendungen
    nach Deutschland
    versandkostenfrei
Einkaufswagen
leer

Tomte und der Fuchs

von Astrid Lindgren und Harald Wiberg (Illustrationen)

Wenn es Nacht wird und alle Menschen und Tiere schlafen, kommt Tomte Tummetott aus seinem Versteck oben auf dem Heuboden hervor. Der kleine Wichtelmann mit dem langen weißen Bart und der roten Mütze beschützt die Menschen und Tiere, die auf dem Hof wohnen.

Die heutige Nacht ist hell vom Sternenglanz und vom Leuchten des weißen Schnees - es ist Weihnachten und die Kinder spielen glücklich drinnen im Warmen. In dieser Nacht schleicht draußen Mikkel, der Fuchs umher. Er hat großen Hunger und ist auf der Suche nach etwas Essbaren. Tomte beobachtet den hungrigen Fuchs und als dieser sich zum Hühnerstall schleicht, greift Tomte ein. Und er hat eine gute Idee...

Der Tomte, in anderen skandinavischen Ländern auch Nisse genannt, hat eine lange Tradition. Das Zwerglein mit dem weißen Bart und der roten Mütze beschützt Haus und Ställe und seine Bewohner.

Die wunderschöne Geschichte von Tomte Tummetott mit den stimmungsvollen, tiefen und ausdrucksstarken Illustrationen von Harald Wiberg sind ein echtes Bilderbuch-Erlebnis. Vor allem zur dunklen Jahreszeit faszinieren die wunderschönen Bilder und während wir gemeinsam mit unseren Kindern Tomte und den Fuchs Mikkel begleiten, dürfen wir teilhaben an Tomtes Wachsamkeit und seiner Freundlichkeit und Hifsbereitschaft. Die Zeitlosigkeit der sagenumwobenen Gestalt Tomte ist eine Wohltat für die kindliche Fantasie und wo unser Zuhause von einem Wichtelmann beschützt wird, ist die Welt doch in Ordnung...

12,90 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / 13,30 € (A)

Lieferzeit:  1 bis 2 Werktage

12,90 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / 13,30 € (A)
VersandkostenfreiKlassikerIn Deutschland hergestellt
Verlag

Oetinger

Auflage

1966

Einband

Festeinband

Seitenzahl

32

Maße

28,7 x 21,5 cm

Gewicht

410 g

Artikelnummer

1952_VOE_978-3-7891-6131-5

Aus dem Schwedischen von Silke von Hacht.

Astrid Lindgren - allein den Namen der weltbekannten, schwedischen Kinderbuchautorin zu hören, ruft wohl in jedem von uns eine reiche Fülle an bunten, fröhlichen Kindheitserinnerungen hervor. Erinnerungen an ihre unvergesslichen Kinderbücher. Und deren zeitlose Charaktere, die uns und unsere Kindern auf den Flügeln der Fantasie mitnehmen und träumen lassen.

Astrid Lindgren, 1907 als Tochter einfacher Leute auf dem Hof Näs in Södra Vi bei Vimmerby geboren, hat ihre eigene Kindheit als glücklich und unbeschwert beschrieben. Als Grund dafür nannte sie zwei Dinge, "Geborgenheit und Freiheit". Das ist bemerkenswert, denn tatsächlich benennt sie damit zwei Grundwerte einer erfüllten Kindheit: Geschützt und gehüllt von den Eltern, begleitet und in Sicherheit selbst die Welt Schritt für Schritt entdecken zu dürfen, um schließlich in Freiheit entlassen zu werden. In ihren Büchern hat Astrid Lindgren es geschafft, auf kindgerechte und sehr humorvolle Weise diese Werte widerzuspiegeln - und gleichzeitig unsterbliche Kinderhelden zu erschaffen, die von Mut, Freundschaft, Hilfsbereitschaft, von ganz viel Neugier und manchmal auch von ausgelassenen Kinderstreichen erzählen.

Mit vielen renommierten Preisen - etwa dem Friedenspreis des deutschen Buchhandels und dem alternativen Nobelpreis - wurde das Werk von Astrid Lindgren ausgezeichnet. Denn sie war nicht nur eine großartige Erzählerin der bunten, fröhlichen Kinderwelten. Sie hat auch die leisen, nachdenklichen Töne zu erzählen gewusst, die ehrlich und tief ins Herz gehen.

Harald Wiberg (1908 – 1986), in Hallingeberg/Schweden geboren, arbeitete als Plakatmaler und studierte Malerei. Für seine stimmungsvollen Tier- und Naturbilder erhielt er 1982 den renommierten schwedischen Elsa-Beskow-Preis. Ein gemeinsames Kunstwerk von Astrid Lindgren (Prosa) und Harald Wiberg (Illustration) sind die Bilderbücher »Tomte Tummetott« und »Tomte und der Fuchs«.

Am 12. Juni 1946 gründete der Buchhändler Friedrich Oetinger in Hamburg den gleichnamigen Verlag. Zunächst wurden im Verlagshaus Friedrich Oetinger diverse wirtschafts- und sozialwissenschaftliche sowie pädagogische Schriften verlegt. Mit seiner Reise nach Schweden zu einem Treffen mit der Kinderbuchautorin Astrid Lindgren hat Friedrich Oetinger 1949 einen Meilenstein für den Oetinger Verlag gesetzt. Er erwarb die Rechte an ihrem Kinderbuch "Pippi Langstrumpf" und verlegte in den folgenden Jahren auch alle anderen Astrid Lindgren Bücher. So wurde der Oetinger Verlag zu einem Wegbereiter für skandinavische Kinderliteratur in Deutschland. Heute umfasst das große Hamburger Verlagshaus mehrere Verlage, unter anderem den Ellermann Verlag.