• Schnelle Lieferung
    Datenschutz
    Käuferschutz
  • Sichere Zahlung
    durch
    SSL-Verschlüsselung
  • Alle Sendungen
    nach Deutschland nur 2,90 €
    ab 40,00 € versandkostenfrei
  • Alle Büchersendungen
    nach Deutschland
    versandkostenfrei

Lesestarter - Michels Unfug Nummer 325

von Astrid Lindgren und Björn Berg (Illustrationen)

Im Sommer gibt es immer reichlich Fliegen in Lönneberga. Fast schon eine Plage, wie die Magd Lina schimpft. Doch die Fliegenfänger sind zu teuer, meint Michels Vater. Da kommt Michel eine ausgefuchste Idee, wie man mehr Geld auftreiben könnte: Er verkleidet sich als armer Betteljunge. Ob das gut geht? Oder gibt es bald Holzmännchen Nummer 325?

Einfach unbeschreiblich ist dieser fröhliche Lausbub, der mit seiner schier unermesslichen Fantasie (fast) alle in den Wahnsinn treibt. Stimmungsvoll und voller Lebensfreude malt Astrid Lindgren Bilder einer südschwedischen Kindheit und schenkt unseren Kindern damit die unvergesslich heiteren Geschichten vom kleinen Michel. In großer Erstleserschrift und mit den Originalillustrationen machen sich nun auch unsere Erstleser auf den Schwingen ihrer Fantasie auf nach Lönneberga und mischen auf humorvolle Weise zusammen mit Michel das ruhige Leben auf dem Land auf.
Beschreibung einblenden
8,00 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten, 8,30 € (A)

Lieferung:  sofort lieferbar¹

8,00 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten, 8,30 € (A)
VersandkostenfreiKlassikerIn Deutschland hergestellt
Verlag

Oetinger

Auflage

2019

Einband

Festeinband

Seitenzahl

64

Lesestufe

3

Maße

21,6 cm x 15,4 cm

Versandgewicht

280 g

Artikelnummer

3014469

Aus dem Schwedischen übersetzt von Anna-Liese Kornitzky.

Astrid Lindgren - allein den Namen der weltbekannten, schwedischen Kinderbuchautorin zu hören, ruft wohl in jedem von uns eine reiche Fülle an bunten, fröhlichen Kindheitserinnerungen hervor. Erinnerungen an ihre unvergesslichen Kinderbücher. Und deren zeitlose Charaktere, die uns und unsere Kindern auf den Flügeln der Fantasie mitnehmen und träumen lassen.

Astrid Lindgren, 1907 als Tochter einfacher Leute auf dem Hof Näs in Södra Vi bei Vimmerby geboren, hat ihre eigene Kindheit als glücklich und unbeschwert beschrieben. Als Grund dafür nannte sie zwei Dinge, "Geborgenheit und Freiheit". Das ist bemerkenswert, denn tatsächlich benennt sie damit zwei Grundwerte einer erfüllten Kindheit: Geschützt und gehüllt von den Eltern, begleitet und in Sicherheit selbst die Welt Schritt für Schritt entdecken zu dürfen, um schließlich in Freiheit entlassen zu werden. In ihren Büchern hat Astrid Lindgren es geschafft, auf kindgerechte und sehr humorvolle Weise diese Werte widerzuspiegeln - und gleichzeitig unsterbliche Kinderhelden zu erschaffen, die von Mut, Freundschaft, Hilfsbereitschaft, von ganz viel Neugier und manchmal auch von ausgelassenen Kinderstreichen erzählen.

Mit vielen renommierten Preisen - etwa dem Friedenspreis des deutschen Buchhandels und dem alternativen Nobelpreis - wurde das Werk von Astrid Lindgren ausgezeichnet. Denn sie war nicht nur eine großartige Erzählerin der bunten, fröhlichen Kinderwelten. Sie hat auch die leisen, nachdenklichen Töne zu erzählen gewusst, die ehrlich und tief ins Herz gehen.

Am 12. Juni 1946 gründete der Buchhändler Friedrich Oetinger in Hamburg den gleichnamigen Verlag. Zunächst wurden im Verlagshaus Friedrich Oetinger diverse wirtschafts- und sozialwissenschaftliche sowie pädagogische Schriften verlegt. Mit seiner Reise nach Schweden zu einem Treffen mit der Kinderbuchautorin Astrid Lindgren hat Friedrich Oetinger 1949 einen Meilenstein für den Oetinger Verlag gesetzt. Er erwarb die Rechte an ihrem Kinderbuch "Pippi Langstrumpf" und verlegte in den folgenden Jahren auch alle anderen Astrid Lindgren Bücher. So wurde der Oetinger Verlag zu einem Wegbereiter für skandinavische Kinderliteratur in Deutschland. Heute umfasst das große Hamburger Verlagshaus mehrere Verlage, unter anderem den Ellermann Verlag.

Herstellerinfos einblenden